Aktuelle Ausstellungen von und mit Migliedern der AdK NRW

Datum

Titel

18. - 19. März 2017

Öffnungszeiten:
Samstag 11 – 20 Uhr
Sonntag 11 – 18 Uhr

Eintritt: 3 €

KUNST.HAND.WERK. 2017
Neuer Unikat-Markt für Kunst, Handwerk und Design

Handgemachte Dinge, die das Leben schön machen, präsentieren zweiunddreißig Aussteller aus angewandter Kunst und Design am 18. und 19. März 2017 in der Rufffactory in Köln-Ehrenfeld.

KUNST.HAND.WERK. nennt die Kölner Arbeitsgemeinschaft AKK ihren neuen Unikatmarkt für Menschen, die Produkte von hoher Qualität, Funktionalität und Ästhetik schätzen. Das Angebot im historischen Industrieambiente der alten Ehrenfelder Aufzugfabrik Hopmann ist vielfältig: Exklusiver Schmuck und Gerät aus edlem Metall, Unikatmöbel aus seltenen Hölzern, Gebrauchskeramik für Haus und Garten, Objekte aus Keramik, Stein und Stahl, Glasdesign für Gourmets sowie Mode und Accessoires. So präsentiert der preisgekrönte Hamburger Weber Andreas Möller seine weichen, fast plastisch wirkenden Schals und Tücher. „Wir konnten für diesen Markt einige renommierte Gastaussteller gewinnen“, sagt der Kölner Keramiker Frank Schillo, einer der Organisatoren. „Es ist uns wichtig zu zeigen, dass wir immer wieder neue innovative gestalterische Wege gehen, um unsere Kunden zum Staunen zu bringen.“ Dabei wird Beratung großgeschrieben. In Gesprächen mit den Produzenten können sich Interessenten die aufwendigen manuellen Herstellungsprozesse erklären lassen, die selbst höchsten Ansprüchen gerecht werden. So sind die Arbeiten des Gastausstellers Michael Schwarzmüller gar in der Top-Gastronomie zu Hause. Exklusiv für Sternekoch Juan Amador schuf der Karlsruher Glasbläser ein filigranes wie robustes Wasserglas mit dem typischen Schwarzmüller-Farbtupfer.

Der Markt ist samstags von 11.00 bis 20.00 Uhr und sonntags von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Auch ein Rahmenprogramm hält die AKK bereit und präsentiert im Untergeschoss der Rufffactory die Themenarbeiten ihrer Werkschau 2016 sowie die Tafelinszenierung „… frische fische ff“ der Passagen 2017.


AKK-Mitglieder:
HOLZ Michael Krings, Robert Vogel KERAMIK Stephan Aißlinger, Uta K. Becker, Elisabeth Fischer, Ines Lang, Sabine Schaffmeister, Frank Schillo, Livia Wachsmuth SCHMUCK/GERÄT Gregor Bischoff, Sabine Braunfisch, Jutta Grote, Christian Heyden, Susanne Keens, Bettina Koll, Julia Lange, Micha Peteler, Viveka Valentin, Monika Wellens-Koch STEIN Georg Krautkrämer, Markus Schürmeyer TEXTIL/LEDER Helga Becker, Barbara Clemens, Isolde Glenz

Gäste:
GLAS Cornelius Réer, Michael Schwarzmüller HOLZ Ekkehard Körber ILLUSTRATION Peter Hoffmann KERAMIK Andreas Hinder METALL Joachim Röderer TEXTIL Andreas Möller, Thanh Thuy

Angewandte Kunst Köln: KUNST.HAND.WERK. 2017

Unikatmarkt und Ausstellung

Rufffactory │ Venloer Str. 474 (Eingang Marienstr. 71-73) │
50825 Köln-Ehrenfeld

(KVB-Anfahrt: Linien 3 und 4, Haltestelle Leyendecker Str.)

 

Weiterführende Informationen:
www.angewandte-kunst-koeln.de

 

1.- 2. April 2017

Samstag 1.April 13-18 Uhr
Sonntag 2.April 11-18 Uhr

 

Frühlingsfest auf Haus Herbede

 

 

31. März – 13. Mai 2017

 

Ausstellungseröffnung:
2. April 2017
von
12:00 – 17:00 statt mit
Lesung von LITERA um
13:00
und 15:00 Uhr.

FRAGMENTE - FRAGMENTS

Ein Fragment bezeichnet einen losgelösten Teil einer Sache, ein unvollendetes Kunstwerk. Weitere Assoziationen zum Thema sind; eine Reihe, ein Augenblick, Teil des Ganzen, ein Bruchstück oder Fundstück, eine Erinnerung, Mikrokosmos und Makrokosmos, eine Momentaufnahme.

Die Auseinandersetzung mit dem Thema kann auf vielerlei Arten erfolgen sei es über den Materialansatz wie bei Maike Barteldres oder Kirsten Grünebaum die Bruchstücke aus Stein verwenden. Bei den Arbeiten von Fabiana Gadano und Gabriele Hinze spielen Fundstücke und recycelte Materialien die zentrale Rolle in der Arbeit. Zitate aus der künstlichen und natürlichen Welt trifft man bei Nicole Schuster. In ihren neuen Stücken benutzt Ariane Hartmann gestempelte und gewalzte Kollektionsstücke um sie mit emaillierten Fotografien zu verbinden.
Die Flügelketten von Andrea Schmidt sind wie Reihungen einzelner Fragmente.
Das Goldschmiede Handwerk ist in allen Arbeiten mit großem Geschick eingesetzt und macht jedes angewandte Kunstwerk zum Unikat.
Die Ausstellung FRAGMENTE zeigt neben den Schmuckarbeiten auch Objekte und Fotografien. Anne Hein präsentiert in „die Reise der Nut“ eine Gruppe von Walnuss förmigen Glasobjekthälften auf die alte Fotografien gebrannt sind.
Die aus Hagen stammende Kerstin Hesse zeigt 12 fragmentarische Fotografien die mit Überbelichtung und Unschärfe Bewegungsabläufe darstellen.
Zum zweiten Mal finden während der Vernissage zwei Lesungen der Gruppe LITERA statt. Sie haben eigens für die Ausstellung Texte geschrieben die sie auch dieses Mal wieder in einem Buch zusammenfassen werden mit dem Titel: FRAGMENTE.

Ausstellungsteilnehmerinnen:
Maike Barteldres Schmuckdesign(NZ), Kirsten Grünebaum Schmuckdesign (D), Anne Hein Glasobjekte (D), Kerstin Hesse Fotografie (D), Emily Kidson Schmuckdesign (UK), Fabiana Gadano Schmuckdesign (AR), Dagmar Knappkötter – Snappapp (D), Andrea Schmidt Schmuckdesign (D), Ariane Hartmann Schmuckdesign (D), Iris Merkle Schmuckdesign (D), Nicole Schuster Schmuckdesign(D) und Gabriele Hinze – Schmuckdesign (D).

Ariane Hartmann – Werkstattgalerie

zeitgenössischer Schmuck & Design

Eppenhauserstr. 14, 58093 Hagen

Tel./Fax: 02331-3066543

Mobil: 0173-7713988

 

www.ariane-hartmann.de

 

 

 

8.-9. Juli 2017

Kunsthandwerk auf dem Parkdeck 2017

Am 08./09.07.2017 findet zum 15. Mal der beliebten Kunsthandwerkermarkt auf dem Parkdeck statt.
Sie sind herzlich eingeladen , sich um die Teilnahme zu bewerben. Die Teilnahmegebühr beträgt 100,-- €.

Nachfolgend einige für Sie wichtige Daten:

Die Standfläche beträgt ca. 6 qm. Strom ist vorhanden. Das Ausstellungsequipment sowie der Aufbau sind von jedem Teilnehmer selbst zu leisten. Eine Caféteria mit Kleinigkeiten zum Essen und Trinken ist vorhanden.

Die Erfahrung der vergangenen Jahre zeigt, dass dieser Open-Air-Kunsthandwerkermarkt von unserem Publikum sehr gut besucht wird.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Anmeldeschluss ist der 13.03.2017.

susanne.mueller-biebel@hwk-duesseldorf.de